Cathrin Michels, Dipl.-Ergotherapeutin

Der Alltag eines Menschen mit Demenz wird durch den zunehmenden Verlust der Gedächtnisleistungen, der Orientierung und der Sprache immer unsicherer.

Ein Lebensumfeld muss geschaffen werden, in dem der Mensch mit Demenz Unterstützung erfährt und selbst persönlich bedeutsame Aktivitäten ausführen kann.

Die Menschen aus seiner Umgebung müssen sich in den Betroffenen hineinversetzen können, um das veränderte Verhalten und die veränderte Persönlichkeit verstehen zu können - um so das eigene Verhalten an das des Menschen mit Demenz anpassen zu können. 

 

Als mobile Ergotherapeutin arbeite ich mit dem Schwerpunkt Geriatrie, Gerontopsychiatrie, Demenz in Köln. Ich begleite ergotherapeutisch dementiell erkrankte Menschen und deren Zugehörige (Angehörige, Betreuungs- und Pflegekräfte) in der eigenen Häuslichkeit, in Pflegeheimen oder in Demenz-Wohngemeinschaften in Köln. Die Arbeit in der Häuslichkeit bietet die Möglichkeit des Kontaktes an einem Ort der Vertrautheit und Sicherheit.

Zentraler Ansatz der ergotherapeutischen Behandlung in der Häuslichkeit ist der größtmögliche Erhalt der Selbstständigkeit in der eigenen Lebensführung und der Alltagskompetenz.

 

Die ergotherapeutischen Maßnahmen können individuell an die Bedürfnisse der Menschen mit allen Formen und Stadien der Demenz - stets in Zusammenarbeit mit dem Klienten und Zugehörigen - angepasst werden. - von dem beginnenden Stadium bis hin zur schwersten Form der Immobilität. So wird eine größtmögliche Förderung der Lebensqualität angestrebt.

 

 

u.a. die folgenden Fortbildungen habe ich zur Erweiterung meiner Kenntnisse besucht:

 

  • Fachergotherapeutin Demenz nach Gudrun Schaade
  • Gruppenleiterin Kognitive Stimulationstherapie 
  • Ergotherapeutische Begleitung demenziell Erkrankter
  • Bewegungstherapeutin für Senioren und in der Geriatrie (Sturzpropylaxe, Bewegungsschulung, Gedächtnistraining durch Bewegungsschulung
  • Ergotherapie in der palliativen Versorgung
  • Sprach- und Schluckstörungen bei Demenzen
  • Musikalische Methoden in der Therapie bei Demenzen
  • Das Therapiemedium Musik
  • Biografiearbeit
  • Basale Stimulation Grundkurs
  • Faszientherapie/ Schmerztherapie : Sanfte Mobilisation von Wirbelsäule und peripheren Gelenken
  • Sympathikustherapie: Lokale chronische Erkrankungen und Schmerzen gezielt behandeln
  • Medizinische Akupressur "MediAkupress, begleitende Hände": Regulierung häufig auftretender Symptome, Regulierung Angst, Unruhe, Demenz
  • Berührungskünste: Einführung in die (visionäre) Craniosacral- und Traumaarbeit
  • Manuelle Rückentherapie : Heilen über Wirbelsäule und Gelenke, Methode Dorn und Breuss-Massage
  • Bobath 24-Stunden Konzept
  • Fachtherapeut Neurorehabilitation Modul1 Die Rehabilitation der oberen Extremität bei Hemiplegie und Hemiparese: Schwerpunkt Schulter / Rumpf
  • Hemiplegie: Möglichkeiten der Funktionsbehandlung der oberen Extremitäten
  • Flex-Taping
  • Interventionelle Therapien zur Schlaganfallprävention
  • Ergotherapie in Pflegeeinrichtungen: Der Spagat zwischen Therapie, Pflege und gesetzlichen Rahmenbedingungen
  • TATKRAFT Gesundheit im Alter durch Betätigung- ein Gesundheitsförderprogramm für ältere Menschen
cathrin_michels@hotmail.com